Judoka-Wattenscheid Logo
Judoka-Wattenscheid
Judo Fitness Selbstverteildigung
Startseite > Sportangebote > Selbstverteidigung > Berichte > Ajukate germanySeminar am 09.09.2017 in Wolfschlugen
14.12.2017
Hauptmenü
Sport pro Gesundheit
SpG Montag

SpG Montag

SpG Freitag
Ajukate germanySeminar am 09.09.2017 in Wolfschlugen

20170901_2_5elements

Am 09.09.2017 fand ein Ajukate germanySeminar in Wolfschlugen statt. Mit Frank Kelm (5. Dan), Thomas Beyer (5. Dan) und Markus Eßler (4. Dan) waren die höchsten drei aktiven Danträger nach Wolfschlugen gereist, um dem Süden das Ajukate-System nahe zu bringen.

Die Lehrgangsleiter überraschten die Teilnehmer mit einem etwas anderen Konzept für den ersten Teil des Lehrganges, so wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt. Jeder Lehrgangsleiter bekam eine Gruppe zugewiesen, die er dann ca. 1 1/2 Stunden individuell unterrichten konnte, dann wechselte die Gruppe zum nächsten Lehrgangsleiter. Bis jede Gruppe einmal bei jedem LG-Leiter trainiert hatte. Der Vorteil dieses Systems ist, dass man in kleinen Gruppen besser lernt und die nach Leistungsstand aufgeteilten Gruppen eine individuellere Betreuung haben. Die Lehrgangsleiter sitzen nicht herum, da sie „dauerhaft“ im Einsatz sind und die Lehrgangszeit so optimal ausgenutzt werden kann.

Im ersten Teil unterrichtete Markus Eßler Aikido, bei dem Grundtechniken und Techniken mit Bokken und Jo auf dem Programm standen. Frank Kelm widmete sich dem Judo dort lehrte er Würfe, Hebel und Haltetechniken und Thomas Beyer unterrichtete Karate, wobei er zeigte, wie die Grundtechniken und Stände aus dem Karate viele Anwendungen (Bunkai) enthalten, die man auf den ersten Blick so nicht erwartet.

In den Pausen sorgte das Cafeteria Team der Kampfkunstschule Wolfschlugen für das leibliche Wohl.