Judoka-Wattenscheid Logo
Judoka-Wattenscheid
Judo Fitness Selbstverteildigung
Startseite
22.08.2017
Hauptmenü
Sport pro Gesundheit
SpG Montag

SpG Montag

SpG Freitag
Vereins Termine
Selbstverteidigung
Wettkämpfe
Jiu Jitsu germanySeminar in Bremen

20151122_2_seminarAm 14.11.2015 fand in den Räumen des Judo Club Villa Vital e.V., Stefan Buben, ein Jiu Jitsu Lehrgang mit Mark Sterke, 9. Dan Shintai-Ryu, statt. Vom Judoka Wattenscheid waren Thomas Beyer und Christoph Chlench bei diesem Lehrgang anwesend. Der niederländische Großmeister wurde auch von EDC-Präsident Norbert Fritz persönlich begrüßt und erhielt ein kleines Präsent des EDC, welches durch das Präsidiumsmitglied Thomas Beyer übergeben wurde. Ebenfalls vom EDC-Präsidium vor Ort war Swenja Janßen, so dass zu Ehren des Meisters aus Holland mehr als die Hälfte der EDC-Präsidiumsmitglieder anwesend waren. 

Mark begann mit den traditionellen Techniken aus dem Sho Sho Ryu Jiu Jitsu, einem der ältesten Jiu Jitsu Stile die noch heute in Japan betrieben werden. Nach einer kurzen geschichtlichen Einführung in die Herkunft des Stiles ging es auch schon mit Techniken los. Mark demonstrierte, das Jiu Jitsu nicht nur zur Selbstverteidigung betrieben wurde, sondern früher eine Kriegskunst war, in der Angriff wie Verteidigung und auch das Töten des Gegners geübt wurde. Das Sho Sho Ryu enthält Techniken mit und ohne Waffen, im Stand, aber auch in der Bodenlage. Aus jedem Bereich wurden entsprechende Techniken gelehrt.

Nach einer kurzen Pause ging es dann weiter mit einer kurzen Theorie Einheit. Im alten Japan wurden die „Geheimnisse" der jeweiligen Stilrichtungen auf so genannten Makimono (Schriftrollen) aufgezeichnet. Solche traditionellen Schriftrollen hat Mark auch für seinen Stil, das Shintai-Ryu Jiu Jitsu entworfen. Einige dieser Rollen brachte Mark zur Veranschaulichung der Herkunft seines pers. Stiles mit, der durchweg auf traditionellen Kampftechniken der Samurai beruht. Durch seine zahlreichen Japan-Aufenthalte hat Mark ein beachtliches Wissen über die Geschichte der Samurai und der japanischen Kriegskünste gesammelt und auch mehrere Bücher hierüber geschrieben. An diesem Wissen ließ er die Lehrgangsteilnehmer teilhaben.

Dann wurden Techniken aus dem Curriculum des Shintai-Ryu in der Praxis geübt. Auch hier wurden Techniken aus allen Bereichen, Angriff und Verteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe geübt.

Nach 6 Stunden Lehrgang folgte die Urkundenausgabe an alle Teilnehmer, die sich einig waren, das Mark wie immer einen tollen Einblick in die traditionellen Trainingsmethoden und Geschichte des Jiu Jitsu gegeben hat. EDC und BAE planen auch weiterhin mit Mark eng zusammen zu arbeiten. Thomas Beyer verbindet mit Mark eine jahrelange Budo-Freundschaft. Thomas besucht Mark auch regelmäßig in seinem Dojo in Holland. Wer also diesmal nicht dabei war bekommt eine neue Chance diesen wirklichen Meister der jap. Kriegskünste einmal in Aktion zu erleben.

20151122_1_seminar20151122_3_seminar

 
3. Freundschaftsturnier in Höntrop, Samstag den 14.11.15

Beim 3. Freundschaftsturnier in Höntrop konnte der Judoka Wattenscheid in allen Altersklassen ordentlich abräumen.

In der Altersklasse u9 belegte Tarja Jagodzinski, trotz körperlich überlegener Gegnerinnen den dritten Platz. Platz 1 erkämpften sich Lasse Siekhaus, Anna Stöhr, Kevin Seip und Jason Schüller.
In der u12 ebenfalls mit Platz 1 konnte Tim Borutzki von der Matte gehen.
Und zuletzt, Platz 1 in der u15 für Tobias Schlange.

Erfolgreicher kann man ein Turnier nicht beenden. Alle Kinder hatten Spaß beim Kämpfen und haben von Kampf zu Kampf gute Fortschritte gemacht.

20151114_1_Freundschaftsturnier20151114_2_Freundschaftsturnier20151114_3_Freundschaftsturnier20151114_4_Freundschaftsturnier20151114_5_Freundschaftsturnier

 
BeT u12 u15, Samstag den 7.11.15 in Wattenscheid

Am vergangenen Samstag war der Judoka Wattenscheid unteranderem Ausrichter für das Bezirkseinzelturnier der Altersklasse u12 und u15 und ging selbst mit drei Kämpfern an den Start.

In der Gewichtsklasse bis 40kg belegt Tom Reinhardt in der u12 den 7. Platz. In seinem ersten Kampf ging er schnell mit Yuko in Führung und konnte den Kampf kurz vor Schluss eindeutig mit einem Haltegriff für sich entscheiden. Seine anderen beiden Kämpfe konnte er leider nicht gewinnen.

Tim Borutzki startete ebenfalls in der u12, in der Gewichtsklasse bis 28kg und hatte mit sehr erfahrenen Gegnern zu kämpfen. Zwei Kämpfe konnte er durch tolle Übergänge vom Stand in den Bodenkampf gewinnen. Gegen den späteren Turniersieger konnte er sich leider nicht durchsetzen. Und auch in seinem vierten und letzten Kampf unterlag er nur knapp über die Zeit mit zwei kleinen Wertungen (Yuko). Am Ende hieß es für Tim Platz 2.

In der Altersklasse u12 startet Tobias Schlange in der Gewichtsklasse bis 50kg. Die ersten beiden Kämpfe waren schnell mit Ippon für Morote-Seoi-nage gewonnen. Im dritten Kämpf ließ sich Tobias 1:25min. Zeit bis er seinen Gegner mit einem Haltegriff bezwingen konnte. Taktisch stark ging Tobias an seinen letzten Kampf heran. Er unterlag nur mit einem Wazari nach Zeit, sodass es für Platz 1 reichte.

Wir gratulieren allen Kämpfen für ihre Platzierungen und die starken Kämpfe.

20151107_1_BET20151107_2_BET
 
KeT u12, 27.9.2015 in Wanne-Eickel

20151004_2_ketDrei Kämpfer des Judoka Wattenscheids gingen beim Kreiseinzelturnier der u12 am Sonntag, den 27.9.15, an den Start.

Shalva (bis 33,9kg) zeigte starke Techniken, konnte gegen die erfahreneren Kämpfer jedoch keinen Kampf gewinnen. Er belegte den 4. Platz.

Tom konnte in der Gewichtsklasse bis 39,5kg einen seiner Kämpfe mit einer sauberen Seo-otoshi O-soto-otoshi Kombination für sich entscheiden, musste sich zweimal nur knapp geschlagen geben und belegte so den 3.Platz.

Ähnlich verlief es für Tim in der Gewichtsklasse bis 28,6kg, der ebenfalls zwei Kämpfe verlor, einen Sieg jedoch mit einem Haltegriff erkämpfte. Auch er erhielt die Bronzemedaille.

20151004_1_ket20151004_3_ket20151004_4_ket

 
BAE German Open 2015

20150927_1_german_openZum ersten Mal in der Vereinsgeschichte richtete der Judoka Wattenscheid ein Kickbox-Turnier der Budo-Akademie Europa aus. Circa 200 Starts fanden in den verschiedenen Klassen statt, wobei die SV-Abteilung des Judoka Wattenscheid sich auf die Disziplin, SV konzentrierte. So gingen 15 Starter für den Judoka ins Feld, die zusammen 18 Starts in vier Kategorien absolvierten. Des Weiteren stellte der Verein, durch Martin und Uwe Römbke, zwei Kampfrichter. Durch dieses Starterfeld erhielt der Judoka Wattenscheid den Preis für das größte Teilnehmerkontingent, in Form von einem McDonalds Gutschein im Wert von 100 €.

Folgende Platzierungen konnten erreicht werden:

  • - Self Defense Platz 1: Alina Bieneck, Niklas Gutt, Sabrina Kannenberg
  • - Self Defense Platz 2: Oliver Ishorst, Aron Kordt
  • - Self Defense Platz 3: Paula Baginski, Johannes Güldner, Darijan Schneider, Nicole Heckmann
  • - Bernd Klinger Karate Kata (Hard Style Formen) Platz 2
  • - Teamform Synchron: Christina Behrend & Sabrina Kannenberg Platz 3

Es fanden noch Starts in folgenden Kategorien statt, die jedoch ohne Platzierung blieben:

  • - 2x Standkata Starts: Christina Behrend & Sabrina Kannenberg
  • - Self Defense: Jonas Ishorst, Christina Behrend, Lena Meya, Lana Strübing, Ben Thetmeyer

Alle Starter konnten gute Leistungen präsentieren. Für alle Starter und Starterinnen, unseres Vereins, war es das erste Mal auf einem Turnier. Besonderer Dank geht an das Cafeteria Team des Judoka Wattenscheid, das die Aktiven wie Funktionäre wieder mit Speisen und Getränken versorgten.

20150927_2_german_open20150927_3_german_open20150927_4_german_open

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 9 von 51